Als aufstrebendes Softwareunternehmen im innovativen mobilen Bereich konzentriert Motus sich darauf, Mitarbeiter in Bewegung zu halten. Mit den Lösungen dieses Anbieters können Unternehmen Kosten, die Angestellte für die geschäftliche Nutzung von privaten Fahrzeugen auf sich nehmen, berechnen oder die persönliche Nutzung von Unternehmenswagen genau in Rechnung stellen. Alle Aktivitäten werden über monatliche Berichte gesteuert, die auf den Aufzeichnungen der Fahrer und verschiedenen Tracking-Werkzeugen beruhen. Seit 2004 verzeichnet Motus eine Kundenbindung von 98 Prozent und zweistellige Wachstumsraten, heute verwaltet das führende Unternehmen für die Verwaltung von mobilen Mitarbeitern rund eine halbe Milliarde Dollar an jährlichen Gutschriften. Einer der wichtigsten Vorteile, durch die Motus sich von den Wettbewerbern unterscheidet, ist die Flexibilität der Plattform. Diese wurde gestaltet, um steuerfreie Gutschriften für die Fahrzeugnutzung zu erstellen, die zu den wechselnden Anforderungen von KMUs bis hin zu Fortune 500-Unternehmen passen. Um die Anforderungen mit Blick auf die Nutzbarkeit und die Ansprechbarkeit zu erfüllen, hat sich Motus aufgrund der Empfehlung eines früheren Partnes an OSF Global Services gewandt. Aus technicher Sicht ging es bei den Anforderungen um die Übertragung der bisherigen Plattform auf eine Anwendung, die modular und nutzerorientiert läuft. Zugleich mussten die neuen Java-Leistungen, die ebenfalls dazu gehören, gestaltet und programmiert werden. Laut Scott Rankin, VP Technology bei Motus, war die Zusammenarbeit von Beginn an sehr sinnvoll: “Wir haben mit den Entwicklern von OSF gesprochen und haben von Beginn an gemerkt, dass sie über umfangreiche technische Expertise verfügen, ähnlich wie unser eigenes Team. In manchen Fällen war das Fachwissen sogar noch umfangreicher.” Todd Gebski, VP Marketing bei Motus, unterstreicht, wie wichtig der Zugriff auf leicht nutzbare und mobile Plattformen ist, damit Kunden im Betrieb weitere Vorteile erhalten: “Es gibt verschiedene Methoden, mit denen wir unsere Kunden unterstützen. Zunächst einmal geht es um Kosten, unsere Lösungen sorgen im Schnitt für Einsparungen von 3000 US-Dollar pro mobilem Mitarbeiter und Jahr. Zudem verringern wir das Risiko, unterstützen Compliance und helfen dabei, unsere Kunden und deren Fahrer bei einem Audit vor Problemen zu schützen”, sagt Gebski. “Der dritte Vorteil dreht sich um Optimierung und Effizienz. Wir optimieren mehrere administrative Aufgaben und Funktionen, die mobile Angestellte unterwegs durchführen müssen, diese werden in eine einzige, leicht zu nutzende Plattform integriert.” Die Kommunikation mit dem Entwicklungsteam von OSF wird auf der Basis der Agile-Methodik durchgeführt, um für eine ständige Integration zu sorgen. Nach der täglichen Scrum-Besprechung bleiben die Teams von OSF und Motus den ganzen Tag über per Skype und durch Zusammenarbeit beim Code collaboration sowie andere Plattformen in Kontakt, um die Programmierung ständig zu überprüfen. Scott Rankin betont, dass diese Zusammenarbeit nicht nur bei den technischen Aspekten des Projekts genutzt wird: “Wir waren sehr beeindruckt von den Fähigkeiten der OSF-Mitarbeiter. Abgesehen vom technischen Wissen sind es gute Team-Mitglieder”, betont Rankin. “Ich habe mehrfach erlebt, dass sie in bestimmten Situationen handeln statt auf neue Anweisungen zu warten. Zudem haben sie eigene Ideen eingebracht, Herausforderungen identifiziert und darauf geachtet, ob bestimmte Aufgaben falsch ausgeführt wurden. Solche Punkte weiß ich bei einem Partner wirklich zu schätzen.” Da Motus derzeit expandiert, wächst die technische Plattform, um die Datenbank mit Anforderungen der Kunden umzusetzen. Abgesehen von Gutschriften für Fahrzeuge und Lösungen für die persönliche Nutzung löst das Unternehmen auch administrative Probleme. Dabei geht es vor allem um die CRM-Integration und -Umsetzung sowie um die allgemeine Automatisierung von Ausgaben durch die Einführung einer effektiven mobilen Anwendung. Damit können mobile Angestellte sich auf den Aufbau erfolgreicher Kundenbeziehungen konzentrieren. Für Scott Rankin ist OSF Global Services ein wichtiger Bestandteil der Pläne von Motus in der Zukunft: “Derzeit denken wir über den Plan für die nächsten zwei Jahre nach, in denen wir unsere Plattform weiter verbessern wollen. Bei diesem Ziel werden wir auch mit OSF kooperieren, um unsere Entwicklungsressourcen zu optimieren. Wir waren sehr zufrieden, deshalb werden wir in der Zukunft sicher noch mehr zusammenarbeiten.”

Technologien

Java

Anwendungstyp

Maßgeschneiderte Entwicklung und Entwicklung von Web-Anwendungen

Vereinbaren Sie ein kostenloses

EINSTÜNDIGES

Beratungsgespräch

um Ihre spezifischen Anforderungen bezüglich einer Anwendungs- oder Technologieintegration zu besprechen

Anna und ihr Team haben uns geholfen, das Tracking für Adwords, einschließlich individueller Berichte, zu implementieren. Nun kennen wir unsere Konversionskosten und die Berichte sind immer ausgezeichnet. Wir hatten auch einige Workflows implementiert. Nach der Zusammenarbeit mit ein paar anderen Salesforce-Beratern mit begrenztem Erfolg, waren wir sehr glücklich über das Wissen von OSF bezüglich der Implementierungen. Ich kann sie sehr empfehlen, und würde jederzeit wieder mit ihnen zusammenarbeiten.

Ronan Leonard / CEO, Blackjack Knights